Omegon Capture CCD Kamera 618 – Erfahrungsbericht

Die Omegon Capture CCD Kamera 618 verfügt über einen der empfindlichsten CCD-Chips, die derzeit ihre Anwendung in der Astrofotografie finden. Dadurch ermöglicht sie extrem kurze Aufnahmezeiten. Ohnehin ist Geschwindigkeit einer der großen Stärken der Omegon Capture CCD Kamera 618: Die schnelle Auslesezeit von 120 Bildern pro Sekunde, der USB 3.0-Anschluss und die Möglichkeit, Zubehör direkt anzuschließen, sorgen dafür, dass die Omegon Capture CCD Kamera 618 im Gebrauch durch Tempo punktet.

CCD 21AU618 Chip sorgt für perfekte Bilder

In der Omegon ist der 21AU618-CCD-Chip verbaut. Im Vergleich zum gängigen ICX0988BQ bietet der Chip der Omegon 50 % mehr Empfindlichkeit im Blauen, 100 % im grünen Bereich und 200 % im roten Bereich. Das ermöglicht es, Bilder deutlich kürzer zu belichten und schneller aufzunehmen.

Extrem schnelle Auslesezeit von 120 Bildern pro Sekunde

Auch bei der Auslesezeit punktet die Omegon Capture. Währen andere Kameras eine Ausleserate von 30 Bildern je Sekunde haben, ermöglicht die Omegon bis zu 120 Bildern in der Sekunde. Dadurch punkten die Bilder mit mehr Detailreichtum und außerordentlich scharfen Planetenbilder.

Schnelle Übertragung

Auch bei der Übertragung nutzt Omegon für seine Capture moderne Standards. Der USB 3.0-Port sorgt dafür, dass die qualitativ hochwertigen und deswegen große Fotodateien in Windeseile auf Laptop oder PC übertragen werden. Das ermöglicht es, die Leistung der Kamera ohne Abzüge auszunutzen.

Software Omegon

Die Software der Omegon Capture CCD Kamera 618 bietet nicht nur einen vielseitigen Funktionsumfang, sondern ist auch hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit überzeugend. Die Aufnahmesoftware Omegon Capture kann als komfortabler Steuerapparate alle wichtigen Funktionen durchführen. Von Aufnahme starten, über die Aufnahme von Videos, Festlegen des Speicherortes oder Einstellen der Belichtungszeiten können die stolzen Besitzer schon nach kurzer Einarbeitungszeit alle wichtigen Funktionen nutzen.

Flexibilität

Die Omegon Capture ermöglicht es, Filter flexibel einzusetzen. Es ist kein fester Filter verbaut, sodass Besitzer die Filter nach ihren Vorlieben nutzen und wechseln können. Mit dem mitgelieferten 1,25“-Adapter können sie zudem die Kamera an jeden handelsüblichen Okularauszug anschließen.

Bilderquelle: Amazon