Sony Alpha 7s Astro – Erfahrungsbericht

Die Sony Alpha 7s Astro ist die astromodifzierte Version der Sony Alpha 7s. Die beliebte Systemkamera gilt als eine der lichtstärksten Kameras mit hervorragender Bildqualität, sodass sie optimal für die Astromodifizierung geeignet ist.

Daten ohne Modifizierung

Die Sony Alpha 7s zeichnet sich durch einen ISO-Wert zwischen 60 bis hin zu 409.600 aus, was eine außergewöhnlich hohe Empfindlichkeit ist, die von der Konkurrenz und vor allem in diesem Preisrahmen unerreicht ist. Freihandaufnahmen bei Nacht sind so kein Problem. Das Rauschverhalten wird optimiert, indem die Sensorpixel mehr Platz bei einer vergleichsweise niedrigen Auflösung erhalten. Auf diese Weise wird das Rauschverhalten deutlich verbessert. Details bleiben dank dem Verzicht auf Weichzeichnung erhalten.

Modifizierung dennoch notwendig

Leider enthält die Sony Alpha 7s einen Filter, der den roten Spektralbereich dämpft. Das ist vor allem deswegen problematisch, wie die für die Astrofotografie so wichtige H-alpha-Linie in diesem Bereich liegt. Astronomische Gasnebel können so also nicht fotografiert wird. Bei der Astromodifizierung wird der Filter ausgebaut, sodass die Kamera nur für die Astronomie verwendet wird. Die Kamera wird so im H-alpha-Bereich um bis zu 400 % empfindlicher. Außerdem wird ebenfalls der Anti-Aliasingfilter ausgebaut, was die Schärfe der Ausnahmen verbessert. Vor allem im Randbereich bei schnell Optiken zeigt sich dieser Effekt deutlich. DA sich durch die Entfernung der Filter das Auflagemaß ändert, wird der Sensor neu positioniert, damit Autofokus und der richtige Abstand zu den Objektivlinsen erhalten bleiben.

Werden Wechselobjektive verwendet, ist die Kamera allerdings voll funktionsfähig.

Der 3“-TFT LCD Bildschirm an der Rückseite zeigt die Bilder messerscharf und kann zudem gekippt werden. Er kann somit auch am Linsenteleskop bequem eingesetzt werden. Die Sony Alpha 2 verfügt über kein Spiegelreflexsystem, sondern verwendet einen 0,5“ elektrischen Sucher.

Die Übertragung ist per USB 2.0 oder HDMI-Kabel möglich. Bilder werden in JPEG oder im RAW-Format gespeichert. Die Belichtungszeit ist zwischen 1/8.000 und 30 Sekunden möglich.

Bildquelle: Amazon